Freitag, 17. Juli 2009

Die Geschichte von Glühwürmchen und Bienchen

Da wir gestern den ganzen Tag unterwegs waren, hatte ich leider keine Zeit, kreativ zu sein.
Zur Strafe habe ich jetzt ein Glühwürmchen im Gesicht, das man auch Nase nennt. Tja, blond und Sonne passt eben nicht immer zusammen ;o) .
Daher zeige ich Euch heute ein Kärtchen aus den Beständen vor meiner Blog-Zeit, aber ich hoffe, es gefällt Euch trotzdem. (Es sind zwar keine Glühwürmchen, aber passend finde ich die Karte trotzdem irgendwie, weil die Bienchen genauso leuchten.)



Hierbei habe ich die Bienchen auf eine Karteikarte gestempelt und nach der Coloration mit Cookie Cutters ausgestanzt.
Danach habe ich 2 Kreise aus dem gelben Cardstock gestanzt, den gelben Cardstock auf schwarzen geklebt und die Bienchen in die Löcher gesetzt.
Die schwarzen "Ovale" sind ebenfalls mit Cookie Cutters gestanzt.
Verziert habe ich die Karte dann nur noch mit Prima Flowers und Halbperlen.

So, jetzt gehe ich mein Glühwürmchen pflegen und wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenede.

Liebe Grüße,

Marina


Material:
Stempel: C.C. Designs - Bear Hugs
Stempelkissen: Archival Ink - Jet Black
Aquarellstifte: Albrecht Dürer von Faber Castell
Papier: Cardstock - gelb, schwarz; Karteikarte
Werkzeug: Quickutz: Cookie Cutters - Nesting Circles, Nesting Ovals
Accessoires: Prima Flowers, Halbperlen

1 Kommentar:

  1. Wow!
    What a gorgeous card!
    Love your sweet image and your design is fabulous!
    Sweet flowers!
    Have a great weekend!
    hugs
    kim x

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig darüber, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, mir einen kleinen Kommentar zu hinterlassen. Ganz lieben Dank dafür :O))).